Programm am 27. Juni 2014

9.00 Uhr: Eröffnung

9.15 Uhr: Flachdächer – mit ohne Gefälle?
Dipl.-Ing. Architektin Silke Sous,
staatlich anerkannte Sachverständige für Schall- und Wärmeschutz und Mitarbeiterin bei Prof. Dr.-Ing. Rainer Oswald und dem Aachener Institut für Bauschadensforschung und angewandte Bauphysik gGmbH – AIBAU

– Fallbeispiele
– Regelwerksituation
– Mindestgefälle
– Gefällelose Dächer
– Problemkreise: Pfützenbildung und Gegengefälle
– Zuverlässigkeitsaspekte
– Qualitätsklassen
– Anforderungen bei genutzten Dächern

10.00 Uhr: Abdichtungen im erdberührten Bereich
Dipl.-Ing. Thomas Platts,
ö.b.u.v. Sachverständiger für Wärmeschutz, Feuchteschutz, Abdichtungen von Bauwerken, Berlin

– Kellern Feuchte und Nässe austreiben
– Nachträgliche Abdichtung erdberührter Bauteile (Voruntersuchungen, Sanierungskonzepte, Technische Regeln mit Schwerpunkt auf dem neuen Merkblatt der WTA von 2014 – Änderungen und Neuerungen)

10.45–11.00 Uhr: Diskussion
11.00–11.30 Uhr: Kaffeepause

11.30 Uhr: WDVS-Fassade und ihre Einbauteile
Dipl.-Ing. (FH) Ulrich Steinert,
von der IHK zu Leipzig öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Putze und Wärmedämm-Verbundsysteme, Leipzig

– Gefälle von Fensterbänken, Gesimsabdeckungen und architektonischen Gliederungselementen
– Funktionstüchtige Anschlusslösungen
– Notwendigkeit der Detailplanung
– Intensität der Bauüberwachung
– Türkonstruktionen

12.15–12.25 Uhr: Diskussion
12.25–13.55 Uhr: Mittagspause

13.55 Uhr: Aktuelle Entscheidungen im Baurecht
Günther Jansen,
Vorsitzender Richter am OLG Hamm i.R., Münster

Aktuelle Fälle aus der Rechtsprechung, insbesondere zu
– Mangel und entsprechende Haftung
– Befangenheit Bauteilöffnungen durch den Sachverständigen
– unklare Beweisbeschlüsse
– Anspruch des Sachverständigen auf Anleitung durch das Gericht

14.55–15.10 Uhr: Diskussion
15.10–15.40 Uhr: Kaffeepause

15.40 Uhr: Wasser weg vom Haus!
Dipl.-Ing. Dietmar Ulonska,
Betonverband Straße, Landschaften, Garten e.V., Bonn

– Betonpflasterbauweisen regelgerecht herstellen
– Gefälle von Wegen, Plätzen, Parkplätzen
– Anforderungen und Beurteilungsgrundlagen
– Entwässerungen, Rinnen, Abläufe
– Ökopflaster, wasserdurchlässige Beläge

16.25 Uhr: Hygiene kontra Nutzung?
Erich Zanocco,
öbuv Sachverständiger für das Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerk. Freudenstadt

Klaus-Dieter Pohl,
Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe und Geschäftsbereich Prävention, Mannheim

Fallbeispiel Gewerbliche Küchen:
– Gefälle von keramischen Belagsoberflächen – funktions- und nutzungsgerecht planen und ausführen
– Widersprüche zwischen Regelanforderungen und Gebrauchstauglichkeit
– Anforderungen an Arbeitsschutz und Rutschsicherheit

17.10–17.25 Uhr: Diskussion

17.25 Uhr: Abschluss und Ausblick