EIPOS verleiht Weiterbildungs-Lehrpreis 2011


EIPOS Präsident Dr. Werner Mankel überreicht die Urkunde zum Weiterbildungspreis 2011.

Die Statue zum Weiterbildungspreis 2011 heißt „DER AKTIVE“ und wurde vom Künstler und EIPOS-Dozenten Dr. Siegfried Modra aus fossilem Holz geschaffen. Der Gestalter hat es selbst aus einer Spättertiären geologischen Formation geborgen. Das Alter kann auf den Zeitraum von 20 bis 22 Millionen Jahre eingegrenzt werden.

Kategorie: Brandschutz ,  NEWS-Anzeige Sachverständigentage

Aus Anlass des Symposiums zu erneuerbaren Energien verlieh EIPOS-Präsident Dr. Werner Mankel am 13. Oktober 2011 in Anwesenheit des Rektors der Technischen Universität Dresden, Magnifizenz Professor Müller-Steinhagen den diesjährigen EIPOS-Weiterbildungslehrpreis.

Aus Anlass des Symposiums zu erneuerbaren Energien verlieh EIPOS-Präsident Dr. Werner Mankel am 13. Oktober 2011 in Anwesenheit des Rektors der Technischen Universität Dresden, Magnifizenz Professor Müller-Steinhagen den diesjährigen EIPOS-Weiterbildungslehrpreis.

Das rahmengebende Symposium widmete sich einer neuen und eine intelligenten Energieversorgung für Deutschland und Sachsen. Gerade dafür werden gut ausgebildete Menschen gebraucht, die ingenieurtechnisch, wirtschaftlich und ethisch den höchsten und vor allem den jeweils aktuellsten Anforderungen genügen. Unsere „höchsten Schulen“ sind damit ganz besonders gefordert diese Menschen aus- und weiterzubilden. Die TU Dresden und EIPOS stellen sich diesem Anspruch mit der Auslobung von speziell auf die Lehre ausgerichteten Preisen. Erst vor wenigen Tagen hatte die Gesellschaft der Freunde und Förderer der TU Dresden den Lehrpreis 2011 verliehen, das Europäische Institut für postgraduale Bildung an der TU Dresden schließt sich mit dem Weiterbildungs-Lehrpreis direkt an.

Mit dem Preis sollen Persönlichkeiten gewürdigt werden, deren langjähriges Engagement in der akademischen Weiterbildung nachhaltig dazu beigetragen hat, Qualität und Wirksamkeit des Weiterbildungsangebotes des EIPOS e. V. zu entwickeln und zu befördern. Dabei werden die drei Finalisten des Auswahlverfahrens vorgestellt und gewürdigt.

Finalist des Weiterbildungslehrpreises 2011 ist Herr Professor Wolfgang Katzenberger

Wolfgang Katzenberger ist Universitätslektor an der Technischen Universität Wien und verantwortet im General Management MBA seit dem Programmstart im Jahr 2000 das Modul Quantitative Methoden und Anwendungssoftware. In seinen Lehrveranstaltungen schafft er es in herausragender Weise, den interdisziplinären Ansatz eines MBA Studiums zu leben und den Teilnehmern Horizonte zu öffnen für grundlegende wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge. 10 Generationen von EIPOS-MBA-Absolventen gründen ihre Managemententscheidungen auch auf Erkenntnisse aus seiner Lehre.

Finalist des Weiterbildungslehrpreises 2011 ist Herr Dipl.-Ing. Norbert Nieke

Norbert Nieke ist seit 19 Jahren eng verbunden mit der unikalen EIPOS Weiterbildung im Holzschutz. Als EIPOS-Mitglied erfüllt er die Kooperation mit dem Sächsischen Holzschutzverband mit Leben. Herr Nieke war durch seine fachliche Beratung maßgeblich an der Entwicklung von Curricula beteiligt. Die ausgeprägte Praxisbezogenheit seiner Lehrveranstaltungen und eine hoher theoretischer Anspruch wird von den Teilnehmern besonders geschätzt. Für EIPOS ist Norbert Nieke ein zuverlässiger Partner, ein gleichbleibend exzellent bewerteter Dozent und Garant für stets aktuelle und praxistaugliche Lehrkonzepte.

Weiterbildungs-Lehrpreisträger 2011 ist Herr Professor Volker Oppitz

Seit vielen Jahren Mitglied im Verein EIPOS e. V. ist Volker Oppitz ein hoch anerkannter Dozent in Wirtschaftsmathematik und Statistik Für Professor Oppitz ist Weiterbildung nie ein starres Modell, sondern ein lebendiges System. Durch kontinuierliche Überarbeitung seiner Seminare lässt er die Teilnehmer an den aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen und Forschungsergebnissen partizipieren. Seine Publikationen, insbesondere die betriebsökonometrischen Lexika Wirtschaftsmathematik und Wirtschaftsstatistik sind dabei willkommene Unterstützung mit hohem Praxisnutzen für die Studenten. Für EIPOS e. V. war und ist Volker Oppitz in den vielen Jahren seiner aktiven Mitwirkung an unserer Vision stets als Ideengeber, Inspirator und kluger Berater präsent.

Herzlichen Glückwunsch zum EIPOS-Weiterbildungs-Lehrpreis 2011!